Herzliche Grüße

Grußwort zur 3. Sommer-Lotterie der Bürgerstiftung Nidderau

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Nidderau,
sehr geehrte Mitglieder der Bürgerstiftung,

es ist mir eine große Freude, der Bürgerstiftung Nidderau zu der Entscheidung zu gratulieren, dass sie trotz und gerade wegen der schwierigen Corona-Lage an ihrer Sommerlotterie festhält. Denn das Motto der mittlerweile dritten Aktion lautet wieder: „Helfen und gewinnen“. Hier stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt. Sie sind die eigentlichen Gewinner der Aktion, die es kräftig zu unterstützen gilt.
Für unsere Kinder und Jugendlichen waren die zurückliegenden Monate eine besonders entbehrungsreiche Zeit, mussten sie doch auf ihre Freundeskreise und viele andere Veranstaltungen und Ausflüge verzichten. Umso mehr freut es mich, dass die Veranstalter der Sommerlotterie in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein Nidderau trotz dieser schwierigen Zeit an diesem Projekt festhalten.

Mein besonderer Dank gilt deshalb dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Horst Körzinger, und seinem engagierten Team, aber auch Christian Kinner, der die Idee dazu hatte. Eine solche Veranstaltung benötigt viele helfende Hände und vor allen Dingen auch Ideen, damit die Einnahmen genau dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden: Projekte für junge Leute, die anders vielleicht gar nicht finanzierbar wären. Mein Dank gilt auch den Nidderauer Betrieben und Gewerbetreibenden, die sich bereit erklärt haben, Preise zur Verfügung zu stellen. So sind wieder mehr als 250 Gewinne im Wert von über 5000 Euro zusammen gekommen, die bis zum 27. September ausgelost werden. Darunter sind Sachpreise, aber auch Gutscheine. 

Der Erfolg der Lotterie gibt den Veranstaltern recht: Mehr als 16.000 Euro kamen bislang zusammen, das ist eine beeindruckende Summe, die zeigt, dass die Menschen in Nidderau zusammen halten und bereit sind, gute Ideen zu unterstützen. Es zeigt aber auch, wie wichtig den Menschen in Nidderau das Wohl der Kinder und Jugendlichen ist. Gerade jetzt benötigen diese das Signal, dass sie von der Gesellschaft nicht vergessen werden. Die 3. Sommerlotterie ermöglicht es, einfach und schnell zu helfen. Deshalb wünsche ich den Veranstaltern, dass alle 3500 Lose schnell verkauft sind und das Geld dort ankommt, wo es Kindern und Jugendlichen am meisten hilft und ihnen Projekte ermöglicht, die Spaß und Freude bereiten.

Herzliche Grüße

Ihr

Thorsten Stolz
Landrat des Main-Kinzig-Kreises